© 2023 by Closet Confidential. Proudly created with Wix.com

  • Christina Bruns

Die Top Empfehlung für Tel Aviv

Aktualisiert: 17. Juli 2019

Tel Aviv, die Stadt, die niemals schläft. Neben Hummus, Falafel und Granatapfel Saft, zieht die Stadt jeden durch ihre Lebendigkeit in ihren Bann. Nicht nur das gute Essen, verleitet einen die Stadt zu lieben, auch die Lebensfreude der Menschen in Tel Aviv ist einfach unwahrscheinlich ansteckend und mitziehend.



Wenn man nicht nur an Yoga interessiert ist, ist die Bewegungskultur generell in Tel Aviv sehr verlockend, modern und mitreißend. Das Angebot erstreckt sich über: Gaga, Tanzen und Budokon, sowie vieles mehr. Die Menschen, die in Tel Aviv leben, zeichnen die Kultur aus und entwickeln sie konstant weiter.


Die Naim Studios


Das Naim Studio hat mich durch seinen Orientalischen Flair in den Bann gezogen und die qualitativ fordernden Yoga Stunden.

Die Stunden werden auf Englisch gehalten und sind definitiv ein Besuch wert, wenn du in Tel Aviv oder Umgebung Urlaub machst.

Es spiegelt den Charakter der Stadt wider, anders als in den europäischen Großstädten ist es in Tel aviv einen ticken mehr lebendig, open minded und wilder, als man es sonst von den herkömmlichen Metropolen gewohnt ist. Diese Lebensfreude wird in die Stunden übertragen und machen es zu einem einmaligen Erlebnis. Wer noch nicht dort war, es ist eine Reise und sein Geld wert.


Was kennzeichnet das Naim Studio?


Das Naim Studio gibt es gleich an 4 Standorten in Tel Aviv, am besten hat mir das Studio in Florentin gefallen, nicht nur, weil es das größte ist, auch weil die meisten Räume sehr hell, groß und offen sind. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum, der freundlich und hell gestaltet ist, durch viele Pflanzen im Studio und Graffiti an den Wänden, kreiert das Studio seinen Einzigartigen Charme. Über ein Stiegenhaus, das wild besprayed und bepflanzt ist, sind die Räumlichkeiten miteinander verbunden. Wenn man Glück hat finder zur selben Zeit in einen der anderen Räumlichkeiten eine Probe von Tänzern/innen stattfindet, bei der man dann zuschauen kann, wenn man mag .



Das Studio in Jaffa (Oldtown) ist ein wenig kleiner, hier kommen die meisten nur zum Praktizieren hin und gehen direkt danach wieder. Wichtig ist, wenn du das erste Mal dort bist, nimm dir Zeit, die Studios zu finden. Man erkennt sie von außen nicht direkt und muss ein wenig suchen, da oft die Straßennamen und Nummern nicht direkt gekennzeichnet sind, wie wir es kennen. Falls du deine Matte zu Hause vergessen hast, auch das ist kein Problem, es gibt genügend zum Ausleihen vor Ort.


Das Studio bietet über 300 Klassen in der Woche, das Angebot beläuft sich von Barre, Pilates, Yoga bis Tanzen. Für Touristen gibt es für 160 Schekel (40€) ein Willkommens Angebot, für das man 4 Klassen testen kann.




Was dich erwarten wird


Der Vinyasa Stil, der unterrichtet wird, ist sehr dynamisch, körperlich und mental fordernd.

Viele der Lehrer sind nicht nur klassische Vinyasa Yoga Lehrer, sondern haben verschiedene Backrounds, wie beispielsweise Budokon und lassen diese Elemente spielerisch in ihre Klassen einfließen. Hier wird Yoga nochmal neu interpretiert und gefunden, alle Klassen haben mich inspiriert und mit Wissen überzeugt.



Für Mehr Infos Klicke bitte auf:


http://www.naim.org.il/en/


Ein Lehrer, der mich sehr inspiriert hat, dessen Klassen ich gerne weiterempfehlen möchte:


Eddy Toyanage https://www.eddytoyonaga.com